Das ist neu bei Vista SP2

BetriebssystemEnterpriseProjekteSicherheitSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Microsoft hat am Dienstag die finale Version von Windows Vista Service Pack 2 (SP2) veröffentlicht. Gleichzeitig bringt die Patch-Sammlung auch den Windows Server 2008 auf den neuesten Stand.

Ab sofort kann das neue SP 2 für Vista in den Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Japanisch als 1,3 Gigabyte großes DVD-Image oder als bis zu 577 Megabyte großes Standalone-Paket für x86-, x64– oder Itanium-Systeme heruntergeladen werden.

Wer das zweite Service Pack installieren möchte, sollte bereits die erste Update-Sammlung (SP1) installiert haben. Voraussichtlich ab dem 30. Juni wird Microsoft das Service Pack 2 auch als automatisches Update anbieten.

Das neue Software-Paket enthält alle Updates und Patches, die Microsoft in den vergangenen Monaten seit dem Service Pack 1 veröffentlicht hatte. Jedoch gibt es auch einige neue Features und Funktionserweiterungen.