Software AG ist 40

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Am 30. Mai feiert die Software AG den 40. Geburtstag. Das Unternehmen wurde 1969 in Darmstadt gegründet. Es gab drei Gründungsmitglieder, ihr Startkapital waren einige Softwareprogramme und 6000 DM.

Im Jahr 1971 wurde das erste Produkt freigegeben: die Datenbank Adabas (Adaptierbares Datenbank-System). 1972 kam Adabas auf den nordamerikanischen Markt. Ab 1974 gab es dann Geschäftsaktivitäten im asiatischen Raum.

Weitere Meilensteine in der Geschichte der Software AG waren die Gründung der Software AG-Stiftung im Jahre 1992, der Börsengang 1999 sowie die Übernahme von webMethods im Jahre 2007 für 546 Millionen Dollar.

Heute ist die Software AG ein Spezialist für Infrastruktur- und Geschäftsprozess-Software. Zum – nach SAP – zweitgrößten deutschen Softwarehersteller herangewachsen, beschäftigt das Unternehmen 3800 Mitarbeiter. Die Marktkapitalisierung der Software AG beläuft sich auf 1,4 Milliarden Euro.

“Die Software-Industrie hat unser Leben in den letzten 40 Jahren in erheblichem Maße beeinflusst, und ich bin stolz darauf, dass die Software AG dabei so eine wichtige Rolle gespielt hat”, sagte Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG.

“Ich sehe nicht, dass sich die Geschwindigkeit, mit der Innovationen in der Softwarebranche entstehen, in Zukunft reduziert. Die kommenden 40 Jahre werden genauso interessant und lohnenswert sein, wie es die letzten 40 schon waren.”

&nbsp


Karl-Heinz Streibich
Bild: Software AG

&nbsp