Microsoft zwingt IE6-Nutzer Bing auf

BrowserEnterpriseProjekteService-ProviderSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Anwender des Internet Explorer 6 kommen derzeit offenbar nicht herum um Microsofts neue Suchmaschine Bing. Die Such-Software gehört bei dieser IE-Version zu den automatischen Voreinstellungen. Microsoft hat das inzwischen bestätigt und verspricht Abhilfe.

“Uns ist das Problem mit Bing auf IE6-Rechner bekannt und wir suchen nach einer Lösung”, heißt es in einem Statement. “Anwender des Internet Explorer 7 und des Internet Explorer 8 sind von diesem Problem nicht betroffen.”

Die zu enge Verknüpfung von Bing und IE6 hätte zu keinem schlechteren Zeitpunkt bekannt werden können. Microsoft hat seine neue Suchmaschine Anfang der Woche mit viel Tamtam offiziell der Öffentlichkeit präsentiert. Unter anderem eine millionenschwere Werbekampagne soll dabei helfen Bing gegen Google zu positionieren.

Zwar ist nur die ältere Browser-Generation von dem Problem betroffen, doch der IE6 ist noch auf vielen Rechnern im Einsatz. Und Wettbewerbshüter gibt der Vorfall einmal mehr Anlass, die Verquickung von Microsoft-Produkten untereinander ganz genau unter die Lupe zu nehmen.