Doppelmoppel: Mit dem Laptop vor die Glotze

EnterpriseProjekteService-Provider

Immer mehr Menschen nutzen Web und TV parallel und sitzen daher mit ihrem Laptop vor dem Fernseher.

Der Branchenverband der Online-Vermarkter EIAA machte den Trend, vor allem bei Jugendlichen aus, dass die Medien Web und TV immer mehr parallel genutzt werden. Und die Tendenz steigt. So wuchsen die Doppelnutzer im Vergleich zu 2006 um 38 Prozent an.

In Deutschland ist damit schon jeder Fünfte doppelt berieselt, wie die EIAA mitteilt.

Die europäischen Parallelnutzer sind meist unter 35 Jahre alt. In Europa sind 44 Prozent der 16- bis 24-Jährigen und 39 Prozent der 25- bis 34-Jährigen vor dem Fernsehbildschirm gleichzeitig auch im Netz unterwegs. Die Doppelgucker nutzen meist soziale Netze oder Instant-Messaging-Dienste.

Der Parallelnutzer soll aber laut Studie auch sehr konsumorientiert sein, daher könnte diese Zielgruppe vor allem für Werbetreibende interessant sein.

Für die Studie wertete der Verband Ende 2008 mehr als 9000 Interviews in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien, Belgien und den Niederlanden aus. In der EIAA sind Medienhäuser wie Gruner + Jahr, LinkedIn oder auch Microsoft Advertising vertreten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen