Spam-Rückgang nach Webhoster-Schließung

EnterpriseProjekteService-ProviderSicherheit

Nach Angaben des Security-Experten Symantec hat die Schließung des Webhosters ‘Pricewert’ in der letzten Woche zu einem Rückgang des Spam-Aufkommens geführt.

Die Aktivität des Botnetzes ‘Cutwail’ habe seit letzter Woche sichtbar nachgelassen. Im Mai war Cutwail noch für 35 Prozent der weltweit verschickten Spam-Mails verantwortlich.

Pricewert hat offenbar den Command-and-Control-Server für Cutwail und auch für das Botnetz ‘Pushdo’ gehostet. Aktuelle Zahlen von Tracelabs bestätigen die Beobachtungen Symantecs. Der Spam-Volume-Index des Unternehmens ist seit Ende letzter Woche um 15 Prozent gesunken. “Vorerst beobachten wir ein niedrigeres Spam-Aufkommen als üblich”, sagte Matt Sergeant, Spam-Experte bei Symantecs MessageLabs. Er erwarte aber eine schnelle Rückkehr von Cutwail.

Ein amerikanisches Bezirksgericht hatte nach einer Anzeige der Federal Trade Commission (FTC) Pricewerts Geschäfte vergangenen Donnerstag mit einer einstweiligen Verfügung gestoppt. Das Unternehmen soll sich unter anderem am Betrieb von Botnetzen beteiligt haben. Allerdings ist Pricewert bisher noch nicht rechtskräftig verurteilt worden. Eine mündliche Verhandlung ist für den 15. Juni angesetzt.