IBM integriert die Cloud

EnterpriseSoftware

Mit Cloud-Services und integrierten Cloud-fähigen Produkten will IBM die neue Technologie für den professionellen Unternehmenseinsatz bereitstellen.

Diese neue Initiative hat IBM jetzt unter dem Namen ‘Smart-Business’ zu einem Portfolio zusammengefasst. Damit will IBM Anwender dabei unterstützen, komplexe Geschäftsprozesse in einfachere Services umzuwandeln.

Dabei stellt das Smart-Business-Portfolio vor allem Automatisierungstechnologien und Selbstbedienungsmöglichkeiten für unterschiedliche digitale Aufgabenstellungen bereit. Beispiele dafür sind Software-Entwicklung und -Testing, Desktop- und Device-Management oder Collaboration-Aufgaben.

“Cloud Computing ist ein wichtiges neues Modell für die Inanspruchnahme und die effiziente und kostengünstige Lieferung von IT- und Geschäftsdienstleistungen. Vor allem große Unternehmen nehmen unsere Unterstützung gern in Anspruch, weil sie die Vorteile dieses Cloud-Modells für ihr Geschäft in einer Weise nutzen wollen, die sicher, verlässlich und effizient ist”, erläutert Erich Clementi, Vice President Enterprise Initiatives IBM.

Das neue IBM- Portfolio beinhaltet standardisierte IBM Smart Business-Services, Inprivate-Cloud-Serices oder Workload-optimierte ‘CloudBurst’-Systeme für Kunden, die ihre eigene Cloud-Umgebung mit vorintegrierter Hardware und Software einrichten möchten. Provisioning, Monitoring sowie die Verwaltung von Zugangsdaten und Sicherheitslösungen automatisiert jeweils das Service-Management-System.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen