Aktueller ERP-Marktspiegel – so dick wie noch nie

EnterpriseERP-SuitesProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Zum Auftakt der Aachener ERP-Tage (16.-18.06) ist der ‘Aachener Marktspiegel Business Software ERP/PPS 2009/2010’ erschienen. Mit Übersichtstabellen zum Leistungsspektrum von 429 Lösungen und Unternehmensangaben zu 330 ERP-Anbietern ist diese aktualisierte Marktübersicht die bisher umfangreichste in der Geschichte der Marktspiegelreihe.

Nach Angaben der Autoren ist in den letzten Jahren ein deutlicher Trend zur Vertikalisierung zu bemerken, das heißt immer mehr Anbieter bieten so genannte Branchentemplates für Ihre Lösungen an oder schneiden ihre ERP-Lösung prinzipiell sehr genau auf die Belange einer klar abgegrenzten Branche zu.

Neben dieser Fokussierung spielen auch weiterhin branchenunabhängige Funktionen eine wichtige Rolle: So sind zum Beispiel nicht alle Lösungen multinational einsetzbar, das heißt wer sein Geschäft über die Grenzen Deutschlands hinaus betreibt oder erweitern will, muss andere ERP-Lösungen prüfen als derjenige, der sich ausschließlich auf das nationale Geschäft konzentriert.

Neben unterschiedlichen Lösungsprofilen enthält der Aachener Marktspiegel auch einen theoretischen Teil mit Marktanalysen sowie ausgesuchte Fallbeispiele aus der Praxis. Der Aachener Marktspiegel wird seit über 20 Jahren gemeinsam von dem ERP-Spezialisten Trovarit und dem Forschungsinstitut für Rationalisierung an der RWTH Aachen herausgegeben.