Panik ante portas? Verkauf des neuen iPhone OS 3.0 S startet

EnterpriseMobile

Wird es wieder zu Massenaufläufen kommen – oder flacht der Hype um Apples Kulthandy ab? Wenn morgen die Läden öffnen werden vermutlich weniger Fans die Läden stürmen als noch im vergangenen und vor-vergangenen Jahr.

Erinnern Sie sich? Juni beziehungsweise November (Deutschland) 2007: Horden belagern die Apple-Stores um das erste iPhone zu erstehen. Juni 2008: Mindestens ebensoviele Menschen bestürmen die selben Geschäfte, um die neue Version des Geräts, das iPhone 3G, zu ergattern. Was wird morgen passieren, wenn Apple das iPhone 3G S erstmals anbietet?

Fotogalerie: Erste Screenshots vom iPhone OS 3.0

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Vernünftigerweise muss man annehmen, dass sich der Hype um das Smartphone abschwächen wird. Es wird immer noch genügend Enthusiasten und Fanatiker geben, die bereits morgens die Läden betreten werden. Menschentrauben sind aber eher nicht zu erwarten. Zu gering sind die neuen Features des überarbeiteten Betriebssystems.

Fotogalerie: Alles rund ums iPhone 3G S

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Der Sprung in die neue iPhone-Generation ist nicht so groß, wie der von der ersten zur zweiten Generation des Geräts. Das neue Betriebssystem iPhone OS 3.0 kann tausende von Applikationen ausführen und taugt endlich auch für Standardanforderungen wie Multimedia-Messaging. Applikationen sollen sich doppelt so schnell wie beim Vorgänger-Modell öffnen – schließlich steht das neue ‘S’ im Produktnamen für Speed. Das neue Modell verfügt zudem über eine Drei-Megapixel-Kamera, längere Akkulaufzeiten und einen Kompass, der auch mit dem Kartenprogramm zusammenarbeitet.

Das iPhone 3G S wird sich mit Sprachkommandos steuern lassen. Apple hat sich dabei aber wesentlich mehr einfallen lassen wie eine simple Sprachwahl. Natürlich kann man dem iPhone künftig über die Freisprecheinrichtung auch sagen, welchen Kontakt es anrufen soll. Darüber hinaus ist es aber auch möglich, die Media-Funktionen per Voice Control zu steuern, und so einen bestimmten Song, eine Playliste oder mehrere Lieder der selben Musikrichtung aufzurufen. Passend dazu kann man sich künftig Texte sämtlicher Art von seinem iPhone vorlesen lassen.

Fotogalerie: Die Präsentation des iPhone 3G S

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Die Firmware iPhone 3.0 steht ebenfalls ab dem 19. Juni zum Download bereit. Für iPhone-Besitzer ist das Update kostenlos. iPod-Touch-Nutzer zahlen rund 8 Euro.