Wikipedia künftig mit Video

BrowserEnterpriseOpen SourceProjekteService-ProviderSoftwareWorkspaceZusammenarbeit

Auf der Online-Enzyklopädie Wikipedia soll es künftig möglich sein, Open-Source-Videos hochzuladen, zu editieren und in Artikeln zu veröffentlichen.

Das meldet der “Technologie Review” der renommierten Universität MIT. Bis Ende des Sommers soll es so weit sein,

Dann wird es laut dem Bericht auf Wikipedia einen ‘Add-Media’-Button geben, über den Nutzer und Autoren nicht urheberrechtlich geschütztes Material suchen und in einen Artikel einfügen können.

Wikimedia, die Organisation hinter der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia, plane, in zwei bis drei Monaten einen “Add Media”-Button einzuführen. Damit könnten Editoren Videos ohne Kopierschutzbeschränkungen suchen und in den passenden Artikel einfügen.

Zum Start des neuen Dienstes will Wikimedia, die Organisation hinter Wikipedia, mit drei Portalen beginnen, die freie Inhalte anbieten: Das Internet Archive, die Datenbank Wikimedia Commons und das freie Videoarchiv des US-Kongresses Metavid.

Über ein Tool sollen Anwender die gefundenen Clips und Videos auch editieren und schneiden können. Mit diesem Schritt sollen Anbieter von Inhalten, wie etwa öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten, dazu motiviert werden, mehr Videos frei zugänglich zu machen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen