Verfallsdatum für Windows 7 RC und Beta steht fest

BetriebssystemEnterpriseProjekteSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Microsoft hat darauf hingewiesen, dass der Release Candidate (RC) von Windows 7 nur noch bis zum 15. August heruntergeladen werden kann. Bisher hatte der Hersteller nur angekündigt, den RC bis Ende Juli bereit zu stellen. Bereits heruntergeladene Downloaddateien lassen sich aber auch nach dem 15.8. installieren. Zudem erinnerte Microsoft an den Ablauf der Betaversion zum 1. August.

Wie Stephen L. Rose von Microsoft im offiziellen Windows Team Blog verlauten ließ, bleibt die Windows 7 Beta nur noch bis zum 1. Juli uneingeschränkt nutzbar. Ab diesem Zeitpunkt wird alle zwei Stunden automatisch ein Neustart durchgeführt. Die Anwender haben so noch die Möglichkeit, alle Daten zu sichern und zu Windows Vista zurückzukehren oder auf den Windows 7 Release Candidate zu aktualisieren.

Ab dem 1. August 2009 kann die Beta-Build 7000 dann nicht mehr genutzt werden. Eine Installation des Release Candidate dagegen ist laut Microsoft auch nach Ablauf des Termins am 15. August möglich. Dazu will der Softwareanbieter auch weiterhin Lizenzschlüssel zur Verfügung stellen.

Allerdings hat auch der Release Candidate ein Verfallsdatum. Er funktioniert bis zum 1. März 2010 ohne Einschränkungen. Danach beendet er ebenfalls im zweistündigen Rhythmus seine Arbeit, bis er schließlich ab dem 1. Juni 2010 den Start vollständig verweigert.

Bis spätestens Mitte Juli will Microsoft Windows 7 fertiggestellt haben. Die finale Version von Windows 7 soll ab dem 22. Oktober in den Regalen stehen und auch vorinstalliert auf Computern erhältlich sein.