Dell plant angeblich iPod-Killer

EnterpriseMobileProjekteService-Provider

Der Computerhersteller Dell soll an einem tragbaren Gerät für den mobilen Internetzugang arbeiten. Das berichtet das Wall Street Journal und beruft sich dabei auf Insider, die bereits erste Prototypen des Geräts gesehen haben wollen. Demnach basiert das Dell-Gadget auf Googles Betriebssystem Android und ähnle dem iPod Touch.

So sei für die die Dell-Innovation ebenfalls keine Telefon-Funktion vorgesehen, rein äußerlich sei es nur ein Stückchen größer als der Apple-Player. Nach Informationen eines weiteren Insiders könnte Dell das Gerät noch im Laufe dieses Jahres auf den Markt bringen, berichtet das Blatt.

Der US-Konzern arbeite seit rund einem Jahr an der Entwicklung des Internetgeräts, das nach den Plänen des Herstellers über Mobilfunkanbieter vertrieben werden soll. Das wäre nicht ungewöhnlich: Bereits jetzt verkauft Dell genauso wie andere Computerhersteller seine Netbooks unter anderem über Handy-Provider.

Bereits seit längerem gibt es Gerüchte darüber, dass Dell an der Entwicklung eines eigenen Smartphones arbeitet. Dafür soll der Hersteller – genauso wie für seine Netbooks – den Einsatz von Android erwägen. Vor diesem Hintergrund wäre es kein großer Schritt mehr zu einem mobilen Internetgerät, das auf der selben Softwareplattform wie das geplante Smartphone basiert. Apple hat dies mit seinem iPod Touch bereits vorgemacht.

Fotogalerie: Zehn praktische Android-Apps

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten