Microsoft Bing steigert Anteil am Suchmarkt

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Microsofts Suchmaschine Bing hat laut aktuellen Zahlen des Marktforschers Statcounter im Juni einen Anteil am US-Suchmarkt von 8,23 Prozent erreicht. Vor dem Start von Bing entfielen 7,81 Prozent der Suchanfragen auf die Vorgänger Live Search und MSN.

Die Google-Suche wurde im Juni von rund 78 Prozent der Internetanwender genutzt, das entspricht einem Rückgang von 0,24 Prozentpunkten gegenüber dem Vormonat. Yahoo konnte als zweitgrößter Suchanbieter leicht zulegen und erreichte einen Anteil von 11,04 Prozent.

Weltweit hat Microsoft laut Statcounter seinen Anteil am Suchmarkt von 3,08 Prozent im April auf 3,3 Prozent im Juni erhöht. Auf Yahoo entfielen 5,15 Prozent aller Anfragen, 0,33 Prozentpunkte weniger als im April, während Google den weltweiten Suchmarkt mit einem Anteil von 89,80 Prozent dominiert.

In der ersten Woche nach der Markteinführung hatte Bing durchwachsene Ergebnisse erzielt. Während Statcounter in seiner Statistik die neue Microsoft-Suchmaschine sogar vor Yahoo sah, kamen andere Rating-Agenturen zu dem Ergebnis, dass Yahoo Search in diesem Zeitraum dreimal mehr Traffic verzeichnete als Bing.