Open Text präsentiert Web Solutions 10

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Open Text hat seine Web Solutions 10 vorgestellt. Die zehnte Version der Web Content Management (WCM)-Lösung zeichne sich insbesondere durch eine verbesserte Benutzerführung auf Basis von Rich Internet Applications (RIA) und eine vertiefte Integration in die Open Text ECM-Suite sowie in die SAP NetWeaver aus.

Das Unternehmen vertritt die Meinung, dass WCM heute in erster Linie ein wichtiges Werkzeug für den Vertrieb und den Kundensupport darstellt. Dafür müsse sich Rich Media wie Audio und Video einfacher und besser managen lassen.

“Sites wie iGoogle, Twitter und soziale Netzwerke haben einen neuen Standard in Sachen personalisierter Anwendererfahrung geschaffen, den die Nutzer heute voraussetzen”, so Jens Rabe, Vice President of Web Solutions bei Open Text. “Mit Web Solutions 10 bieten wir eine voll ausgestattete Web 2.0-Benutzeroberfläche, und zwar sowohl den Redakteuren im Unternehmen als auch den externen Nutzern der Inhalte.”

Web Solutions 10 sei besonders mit dem Open Text Digital Asset Management (DAM) integriert, ein Angebot für das Management von Rich Media-Dateien. Ein neuer Repository-Konnektor stelle die Inhalte aus dem DAM bereit. Neu sei zudem eine Schnittstelle für die systemübergreifende Suche, erweiterte Tagging-Unterstützung, Kontrolle über die Erstellung von Kampagnen-URLs, bessere Passwortvalidierung und das dynamische Zusammenstellen persönlicher Inhalte in Newsfeeds.

Web Solutions 10 kann ab sofort heruntergeladen werden. Weitere Informationen zu dem neuen Release sind unter abrufbar.