Netgear bringt neues ReadyNAS Rackmount-Modell

Data & StorageEnterpriseNetzwerk-ManagementNetzwerkeStorage

Der Netzwerkspezialist Netgear hat seine ReadyNA-Produktfamilie um das Modell 3200 erweitert. Das Netzwerkspeichersystem für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) kommt als Rackmount-Modell mit zwei Höheneinheiten und zwölf Festplatteneinschüben.

ReadyNAS 3200 ist für Online-Serverkonsolidierung, Backup, Server-Virtualisierung oder File Sharing gedacht. Netgear bietet drei Konfigurationen mit einer Speicherkapazität von bis zu 24 Terabyte an:

  • RN12P0610 verfügt über sechs 1 TByte Festplatten und kostet 6592 Euro.
  • RN12P1210 mit einer Speicherkapazität von 12 TByte kostet 8071 Euro.
  • RN12P1220 kommt mit zwölf 2 TByte Festplatten und ist für 12.296 Euro erhältlich.

ReadyNAS 3200 bietet Unterstützung für Windows, Mac und UNIX/Linux Systeme, Funktionen für Backup, Restore und Disaster Recovery. Zu den weiteren Eigenschaften zählen: redundante Energieversorgung, zwei Anschlüsse für Dual Gigabit Ethernet, zwei USB 2.0 Ports und iSCSI.

Für den Betrieb des Plattenverbundes stehen verschiedene Modi zur Wahl. Neben RAID 0, 1, 5, 6 steht auch die zweite Generation von Netgears X-RAID-Technologie X-RAID2 zur Verfügung. Damit kann die Erweiterung des Festplattenverbundes im laufenden Betrieb vorgenommen werden.
auch die zweite Generation von Netgears X-RAID-Technologie X-RAID2 zur Verfügung. Damit kann die Erweiterung des Festplattenverbundes im laufenden Betrieb vorgenommen werden.