EMC schnappt NetApp Data Domain weg

Data & StorageE-GovernmentEnterpriseManagementNetzwerkeRegulierungStorageÜbernahme

EMC wird Data Domain für 33,50 Dollar in bar pro Aktie übernehmen. Das teilten beide Unternehmen heute mit. Die Transaktion hat damit voraussichtlich ein Volumen von rund 2,1 Milliarden Dollar.

Das Kaufangebot von EMC liegt seit dem 2. Juni vor und wird voraussichtlich am 17. Juli auslaufen. Gleichzeitig wurde ein zuvor zwischen Data Domain und Network Appliance (NetApp) vereinbarte Übernahmeabkommen aufgekündigt. NetApp hatte den Berichten zufolge 1,9 Milliarden Dollar geboten und bereits die Unterschrift unter den Vertrag gesetzt. EMC hat aber vor wenigen Tagen sein Angebot erhöht und nun den endgültigen Zuschlag erhalten.

Data Domain beziehungsweise der neue Besitzer muss nun eine Vertragsstrafe von 57 Millionen Dollar an NetApp bezahlen, das auf ein neuerliches Angebot dankend verzichtet. Ein Bieterwettstreit, der zu einem immer höheren Preis führe, sei nicht zu rechtfertigen, sagte NetApp-CEO Don Warmenhoven. Dadurch würden sich auch die strategischen und finanziellen Vorteile einer Übernahme verringern. Netapp wollte ursprünglich nur 25 Dollar je Aktie zahlen.

EMC will mit der Übernahme seine Position in den wachsenden Marktsegmenten Disk-basierte Backups und Archivierung ausbauen. “Dies ist sowohl aus strategischer als auch aus finanzieller Sicht eine sinnvolle Akquisition”, widersprach Joe Tucci, Chairman, President und CEO von EMC, seinem Pendant bei NetApp. “Wir freuen uns darauf, Data Domain mit EMC zusammenzuführen und unsere starke Position im Bereich Backup und Archivierung weiter auszubauen.”

EMC rechnet durch die Akquisition mit einer Steigerung des Gewinns pro Aktie nach non-GAAP im Jahr 2010. In diesem Geschäftsjahr soll sie keinen Einfluss auf den Gewinn pro Aktie habe. Die Übernahme werde voraussichtlich schon Ende des Monats abgeschlossen sein.