Ein Social Web für den Blackberry

EnterpriseMarketingMobileNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoziale Netze

Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) plant angeblich ein neues Soziales Netzwerk für seinen Online-Laden Blackberry App Store. Wie der Technik-Blog TechCrunch berichtet, soll die neue Seite unter dem Namen ‘MyBlackBerry’ starten, dahinter verberge sich eine Plattform für Anwenderdiskussionen.

So könnten sich Blackberry-Nutzer beispielsweise über ihre Lieblings-Apps und –Accessoires austauschen, oder über Tipps und Tricks beim Umgang mit den Geräten diskutieren. Eine RIM nahestehende Quelle bestätigte gegenüber unserer US-Schwesterpublikation CNET, dass das Unternehmen an einem Sozialen Netzwerk arbeite.

Einzelheiten der Site oder gar einen Erscheinungstermin gebe es aber nicht. RIM wollte den Bericht offiziell nicht kommentieren. TechCrunch will dagegen erfahren haben, dass das MyBlackBerry-Portal noch im Laufe dieses Dienstags für die Allgemeinheit eröffnet werden könnte. Bislang ist das Portal zwar online, für die Registrierung ist aber ein spezieller “Empfehlungscode” notwendig.

Laut TechCrunch wird die Site mehr wie ein Schwarzes Brett als wie ein echtes Soziales Netzwerk aussehen. Trotzdem gebe es Personalisierungen. Die Mitglieder könnten also beispielsweise mit anderen Anwendern reden, die dasselbe Gerät benutzen. Grundlegende Informationen zu MyBlackBerry gibt RIM in einem Einführungsvideo.

Erst im April hatte RIM den BlackBerry App World Store gestartet. Mit rund 2000 Anwendungen hinkt er aber Apples App Store mit rund 50.000 Anwendungen für das iPhone weit hinterher.