Freiburger Open-Source-BI erneuert

EnterpriseManagementOpen SourceProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Das Freiburger Software-Unternehmen Jedox AG hat einen kostenlosen ODBO-Treiber (Open Database Connectivity) angekündigt. Jedox ist ein Anbieter von Open-Source-basierten Planungs-, Analyse- und Reporting-Lösungen.

Beim ODBO-Treiber handelt es sich um eine Neuentwicklung für das OLAP-Produkt ‘Palo’ von Jedox. Durch die neue ODBO-Verbindungsfähigkeit können Anwender nach Angaben von Jedox erweiterte OLAP-basierte Pivot-Tabellen in Excel erstellen, ohne dafür Lizenzen für ‘Microsoft SQL Server Analysis Services’ (SSAS) kaufen zu müssen.

Während die Pivot-Tabellen in Excel schreibgeschützt seien, hätten Palo-Anwender die Möglichkeit, die Werte von Excel direkt in die Palo-OLAP-Würfel zurückzuschreiben, hieß es. “Nachdem Microsoft kürzlich ankündigte, die Weiterentwicklung der PerformancePoint-Planungsfunktionen einzustellen, bekommen Anwender die Alternative, eine zentralisierte Planungsanwendung einzusetzen, die die bekannte Excel-Oberfläche nutzt”, sagte Kristian Raue, Gründer und CEO von Jedox.

“Durch die jetzt hinzugefügte ‘Writeback-Möglichkeit’ wird Palo zu einem Angebot für Server- und Excel-basierte Planungslösungen im Mittelstand. Die Lösung ‘Excel plus Palo’ bietet die Vorteile einer zentralisierten BI-Lösung.” Der ODBO-Treiber ist mit dem freien Download von Palo for Excel erhältlich.