Jetzt doch? Such-Deal zwischen Microsoft und Yahoo

EnterpriseManagementProjekteSoftware-HerstellerÜbernahme

Dieses Mal soll es endlich klappen. Microsoft und der Internetkonzern Yahoo verhandeln angeblich ein letztes Mal über eine mögliche Kooperation im Bereich der Suche und Online-Werbung. Derzeit sei eine Microsoft-Delegation im Silicon Valley unterwegs, um mit Yahoo zu verhandeln, berichtet Wall-Street-Redakteurin Kara Swisher. Schon in der kommenden Woche könne es zu einer Einigung kommen.

Swisher beruft sich in einem Blog-Eintrag auf Quellen, die an den Verhandlungen beteiligt sind. Demnach könnte Microsoft unter anderem das Suchmaschinengeschäft des angeschlagenen Internetkonzerns Yahoo für mehrere Milliarden Dollar übernehmen. Die beiden Unternehmen wollten den Bericht nicht kommentieren.

Zu der hochrangigen Microsoft-Delegation gehörten auch drei wichtige Entscheider aus dem Online-Geschäft des Konzerns. Namentlich genannte werden Yusuf Mehdi, der für die Vermarktung von MSN und Live Search zuständig ist, Satya Nadella, der die Forschung und Entwicklung in der Sparte für Online-Dienste leitet, als auch Qi Lu, der der gesamte Abteilung für Online-Services vorsteht und von Yahoo zu Microsoft gekommen war. Auch Microsoft-Chef Steve Ballmer sei eng in die Verhandlungen involviert, auch wenn er nicht bei Yahoo vor Ort sei.

Microsoft will Yahoo angeblich eine milliardenschwere Vorauszahlung zugestehen, um den Geschäftsbereich für die Vermarktung von Werbung bei Online-Suchdiensten zu übernehmen. Zusätzlich wollen die Redmonder dem Bericht zufolge Garantien für weitere Zahlungen geben. Außerdem solle Yahoo die Vermarktung von Bannerwerbung für beide Unternehmen übernehmen.