So sieht das HTC myTouch 3G mit Android aus

EnterpriseManagementMobile

Wir haben für Sie das neue HTC-Android Handy von T-Mobile entblättert und mit dem Vorgänger verglichen. Ob und wann das Gerät auch nach Deutschland kommt, ist derzeit noch unklar. Das myTouch 3G ist das zweite Smartphone, das T-Mobile zusammen mit Google auf den Markt bringt und entspricht technisch in weiten Teilen dem Google Ion und dem HTC Magic.

Möglicherweise ist das myTouch nicht das letzte Handy mit Googles Android-Betriebssystem, das T-Mobile noch 2009 vorstellen wird. Denn Andrew Sherrard, Vice President von T-Mobile hat bereits weitere Modelle angekündigt.

Mit dem myTouch jedoch will sich T-Mobile zunächst einen Schwerpunkt setzen. Der Vorgänger, das G1 soll nicht von dem Nachfolger verdrängt werden und noch länger im Angebot bleiben. Mit dem myTouch will man vor allem Anwender gewinnen, die auf der Suche nach einem leicht zu bedienenden Smartphone sind.
Das ‘myTouch’ verfügt über einen 3,2-Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 320 mal 480 Pixeln. Das Telefon unterstützt 3G-Standards (UMTS) und Wi-Fi-Netzwerke mit 802.11 b/g. Im ‘myTouch’ wurden 512 Megabyte interner Speicher integriert, der jedoch mit microSD-Karten erweiterbar ist. T-Mobile wird das ‘myTouch’ mit einer 4 Gigabyte microSD-Karte ausliefern.

Google-Smartphone
Das T-Mobile ‘myTouch’ wird vorerst nur in den USA erhältlich sein.
Foto: T-Mobile

Angeboten wird das Smartphone laut T-Mobile mit einem Zwei-Jahres-Vertrag für 199 Dollar, knapp 144 Euro. T-Mobile-Kunden in den USA können das Telefon ab dem 5. August kaufen. Sherrard meint, dass sich das neue Gerät vor allem wegen seiner Personalisierbarkeit gegen die Konkurrenz von iPhone 3G S, Nokia N97 und Palm Pre behaupten kann. “Kein myTouch wird dem anderen gleichen”, prognostiziert Sherrard.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen