Palm verbindet Pre wieder mit iTunes

EnterpriseManagement

Apple hatte die Fähigkeit des Konkurrenzproduktes Palm Pre sich mit dem Musik-Dienst Apple zu verbinden abgewürgt. Nun zieht Palm mit einem Betriebssystem-Update wieder nach.

Dazu hat Palm jetzt das webOS 1.1 bereit gestellt, das, wie das Unternehmen in einem Blog mitteilt, nicht nur den Support für Microsofts Exchange ActiveSync (EAS) verbessert und erweitert, sondern auch noch andere ‘Goodies’ mitbringt.

Und eines dieser Goodies ist der Support für iTunes Version 8.2.1. So könnten Pre-User wieder auf ihre Musik, Fotos und Videos bei Apple zugreifen. Wie Palm das bewerkstelligt, war dem Blog leider nicht zu entnehmen.

Mit der oben genannten Version des Medien-Dienstes hatte Apple quasi die iTunes-Verbindung zum Palms Pre gekappt. Apple hatte die Anwender im Vorfeld nicht darüber in Kenntnis gesetzt, sondern lediglich mitgeteilt, es handle sich um einige Fehlerbehebungen. Statt dessen waren aber die iTunes-Nutzer, die darauf über den Pre zugriffen, durch das Update von dem Dienst abgeschnitten.

Palm schafft das Kunststück, iTunes auf den Pre zu bringen, in dem es dem Dienst vorgaukelt, es handle sich bei dem Endgerät um einen iPod. Bereits vergangenen Monat hatte Apple die Pre-Nutzer darauf hingewiesen, dass mit einem der nächsten iTunes-Updates die Synchronisierung unterbunden werden könnte.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen