Google-Ortung fürs iPhone

EnterpriseManagementMobile

Googles Ortungsdienst Latitude gibt es jetzt auch als Web-Applikation für das iPhone. Zur Zeit ist die Anwendung nur in Amerika, Australien, England, Kanada und Neuseeland unter der Adresse ‘m.google.com/latitude’ verfügbar. In Kürze soll sie aber auch in anderen Ländern starten.

Latitude läuft auf allen Apple-Smartphones mit dem Betriebssystem ‘iPhone OS 3.0’, teilte Mat Balez, Produktmanager des Google Mobile Team, in einem Blogeintrag mit. Latitude klinkt sich als Karteikarten-Reiter in die Oberfläche von ‘Google Mobile’ ein.

Dem Anwender stehen verschiedene Einstellungen zur Verfügung, um seine Privatsphäre zu schützen. Er kann seine Position für Freunde automatisch oder nur nach Genehmigung anzeigen lassen. Auch die Genauigkeit der Standortdarstellung lässt sich justieren. Man wählt entweder die bestmögliche Genauigkeit oder lässt nur die Stadt anzeigen, in der man sich gerade aufhält. Wenn man will, kann man sich für seine Freunde auch komplett unsichtbar machen.

Das neue Latitude integriert sich in die Kontaktliste von Google Mail. Die dort gespeicherten Kontakte kann man einladen, sich für Latitude zu registrieren. Sind sie bereits registriert, werden sie durch ein spezielles Icon gekennzeichnet. Klickt der Anwender Kontakte in Latitude selbst an, hat er die Möglichkeit, ihnen eine E-Mail zu schicken oder sich den Weg zu ihrem Standort anzeigen zu lassen. Daneben gibt es normale Kartenfunktionen wie Routenplanung, Kartensuche oder eine Satellitenansicht der Gegend.

&nbsp


Latitude
Bild: Google

&nbsp