Time Warner kauft AOL-Anteil von Google zurück

E-GovernmentManagementProjekteRegulierungService-Provider

283 Millionen Dollar bezahlt Time Warner jetzt für die 5 Prozent, die Google an AOL besitzt. Diese Information geht aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht hervor.

Dass Time Warner so tief in die Tasche greift, hat einen guten Grund. So will das Medienhaus AOL endgültig in einem Spin-off loswerden. Offenbar waren dazu auch die Anteile, die noch bei Google verblieben waren nötig. AOL soll Ende des Jahres ausgegründet werden.

Durch die Summe, die Google jetzt bekommt, lässt sich folgern, dass AOL derzeit etwa 5,7 Milliarden Dollar wert ist. Google hatte die Anteile im Zuge eines fünfjährigen Werbeabkommens mit AOL erworben.

Diese Mitteilung an die SEC ist eine Pflichtmeldung. Time Warner wird im Herbst voraussichtlich durch die Ausgründung nach etwa acht Jahren einen Schlussstrich unter diese unglückliche Ehe ziehen. AOL soll dann vor allem mit Internet-Werbung Geld verdienen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen