2,2 Milliarden Internetnutzer bis 2013

E-GovernmentEnterpriseManagementProjekteRegulierungService-Provider

In vier Jahren – also bis zum Jahr 2013 – werden weltweit 2,2 Milliarden Menschen das Internet nutzen. Diese Zahlen hat Forrester Research in einer neuen Studie veröffentlicht. Demnach wird Asien der größte Internet-Wachstumsmotor bleiben. Der asiatisch-pazifische Raum stelle bis dahin mit einem Anteil von 43 Prozent die meisten Nutzer. Allein auf China entfallen 17 Prozent.

Konkret rechnet Forrester Research vor, dass die Zahl der Internetnutzer in Asien von aktuell 560,2 Millionen bis zum Jahr 2013 um 67 Prozent auf 937,7 Millionen wachsen wird.

Hohe Zuwachsraten erwarten die Experten auch im Nahen Osten und Afrika. Dort soll sich die Zahl der Internetnutzer in den nächsten vier Jahren von 111,1 Millionen auf 224,6 Millionen mehr als verdoppeln. In Europa und den Vereinigten Staaten hingegen seien nur Wachstumsraten zwischen ein und drei Prozent zu erwarten.

In den USA steigt die Verbreitung des Internets in diesem Zeitraum voraussichtlich von derzeit 73 Prozent auf 82 Prozent. Einer aktuellen Studie zufolge gehen in Deutschland inzwischen 70 Prozent der Bevölkerung online. Im Dezember 2008 hatte Comscore erstmals mehr als eine Milliarde Internetnutzer gezählt. Die meisten davon stammen aus Asien (41,3 Prozent), gefolgt von Europa (28 Prozent) und Nordamerika (18,4 Prozent). Forrester hat für 2008 sogar 1,4 Milliarden Internetanwender ermittelt.