Systems-Nachfolger ist eine “Messerenz”

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

“Wir wollen wieder eine Veranstaltung, mit der wir wachsen können und wo wir nicht jedes Jahr einen Rückgang bei den Ausstellern melden müssen”, erklärte Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München. An Stelle der Systems – deren Einzugsgebiet sich zuletzt, wie böse Zungen behaupten auf den S-Bahn-Bereich München beschränkte – soll nun die ‘Discuss & Discover’ treten, die auch wieder einen internationalen Stellenwert bekommen soll.

Dennoch soll die Systems kein Vorbild für die neue Veranstaltung sein. “Es ist ein ganz neues Format”, erklärt Dittrich. Die Discuss & Discover wird in sechs einzelne Module aufgebaut sein und grob gesagt, eine Mischung aus Messe und Konferenz sein. Eine Messerenz also?

Klaus Dittrich
Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München, will die Discuss & Discover nicht an der Systems messen: “Es ist ein ganz neues Format, es ist auch keine reine Messe.”
Foto: Martin Schindler

Keynotes mit teilweise hochkarätigen Sprechern wie etwa Andreas Ziegenhein, CEO bei Siemens oder Stefan Groß-Selbeck, dem CEO des Businessnetzwerkes Xing, oder Michael Ganser, Geschäftsführer Cisco Deutschland, werden mit Worksessions, in denen spezielle Themengebiete vertieft werden, ergänzt.

Julia Haigis
Julia Haigis, Pressereferentin der Messe München, moderierte den Roundtable zur neuen Discuss & Discover.
Foto: Martin Schindler

Diese sechs Module, die auch einzeln buchbar sein sollen, bestehen aus einer Messe mit Herstellerständen, einer Konferenz, einem öffentlichen Forum, Hersteller-Veranstaltungen wie etwa Hausmessen oder Partnerkongresse, Social Events und einer umfassenden Online-Plattform.

Ralf Haupter, COO Microsoft
Ralf Haupter, COO Microsoft, freut sich, dass der Start von Windows 7 mit der Discuss & Discover zusammenfällt.
Foto: Martin Schindler

Bei Social Events will die Messe München zum Beispiel gezielt auf die Community zugehen. So soll das Barcamp München etwa am Wochenende vor der Discuss & Discover stattfinden. Ein Twitter-Feed darf dabei natürlich auch nicht fehlen.

Microsoft will die Messe in mehrfacher Hinsicht nutzen – Geschäftsführer Achim Berg etwa wird einer der Keynote-Sprecher sein, oder aber auch Michael Kranawetter, Chief Security Officer bei Microsoft, wird eine Worksession zum Thema Compliance abhalten. Weil die Discuss & Discover zeitgleich mit der weltweiten Markteinführung ist, wird Microsoft auch in diesem Rahmen zum ersten Mal die neuen Web-Funktionen in Office präsentieren und den Besuchern in Einzelgesprächen das neue Betriebssystem erläutern. Ergänzen will Microsoft den Auftritt mit Veranstaltungen für Partner.

Fotogalerie: Die letzten Stunden der Systems

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen