Google plakatiert gegen Microsoft

EnterpriseManagementOffice-AnwendungenProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Mit einer groß angelegten Werbekampagne wirbt Google derzeit für seine Webdienste Google Apps. Das Motto: “Going Google”. Erklärtes Ziel ist es, Nutzer von Microsoft wegzulocken. Ab heute hängen für den ganzen Monat August Werbetafeln an vier Highways in San Francisco, New York, Chicago und Boston, auf denen jeden Tag eine andere Nachricht zu lesen sein wird.

Platziert ist die Werbung an jeweils sehr stauanfälligen Highways. Google hat in den vergangenen Monaten das Marketing für Google Apps stetig verstärkt. In Kundenberichten wird das Online-Paket als Alternative zu Microsoft Office und Outlook dargestellt. Zuletzt hat der Internetkonzern ein spezielles Plug-in veröffentlicht, das den Umstieg erleichtern soll.

Laut Google nutzen bislang 1,75 Millionen Unternehmen und Schulen Google Apps wie Google Mail, Calender oder Docs. Im Rahmen von ‘Going Google’ sollen weitere Unternehmen zum Umstieg auf die Google Apps bewegt werden. Das Unternehmen will nach eigenen Angaben ab dem kommenden Jahr mit den Anwendungen Gewinn machen.

GoogleWerbung
Nach der Kampagne sollen die Plakate aus Vinyl zu Taschen recycelt werden.
Foto: Google

Daneben versucht Google auch die Nutzer für sich zu engagieren. Sie sollen auf Twitter ihre Erfahrungen mit den Google Apps posten. Die Kurzberichte werden unter dem Hashtag #gonegoogle gesammelt. Von der Website Go Google erhofft sich das Unternehmen aus Mountain View, dass Mitarbeiter ihre Arbeitgeber zum Wechsel zu Google Apps bewegen können.