Google verspricht mehr Business-Features für Android

EnterpriseMobileSoftware

Zum Start der Woche hat Google-Chef Eric Schmidt seinen Platz im Apple-Aufsichtsrat geräumt. Hintergrund ist die wachsende Konkurrenz zwischen den beiden Unternehmen speziell im Mobilfunkbereich. Das unterstreicht auch eine aktuelle Ankündigung von Android-Chefentwickler Andy Rubin.

Nach seinen Worten soll Android noch in diesem Jahr verstärkt mit Business-Features ausgerüstet werden. Damit sollen sich Android-basierte Smartphones besser gegen RIMs Blackberry und Apples iPhone positionieren können.

Fotogalerie: Documents To Go für Android

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

“Bislang ist unsere Plattform sehr Consumer-orientiert, doch noch in diesem Jahr wird es eine Reihe an Erweiterungen für Business-Applikationen geben”, so Rubin gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Jedoch werde die Verfügbarkeit auf dem Markt bei Android-Smartphones davon abhängen, wann die Hersteller die neuen Funktionen in der Hardware unterstützten.

Googles verstärkte Arbeit an Android war einer der Gründe, weshalb Google-Chef Eric Schmidt am Montag seinen Stuhl im Apple-Aufsichtsrat räumen musste. “Android und Chrome sind beides Produkte, die in direkter Konkurrenz zu Apples iPhone und seinem OS X stehen – da war dringend Handlungsbedarf geboten”, sagte Keith Bachman, Analyst bei BMO Capital.

Fotogalerie: Top 6 der Android 1.5 Apps

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten