Neuer iPod-Rivale von Microsoft

EnterpriseManagementMobileWorkspaceZubehör

Ende Mai legte Microsoft erstmals seine Pläne für eine neue Version von Zune vor. Um besser gegen den iPod Touch angehen zu können, sollte der Mediaplayer ebenfalls einen Touchscreen aufweisen. Wir haben uns das Gerät für Sie angesehen.

Fotogalerie: So sieht Microsofts Zune HD aus

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Der iPod wird durch einige neue Funktionen sogar überholt: Das für den Herbst versprochene Gerät Zune HD weist ein OLED-Display, HD Radio und HD Video Playback auf. Weiter an Bord sind die aus der ersten Version von Zune bekannten Funktionen Photo Viewer, Spiele, Podcast Manager sowie die Anbindung an den Musikshop Zune Pass. Erstmals soll der Player auch gestreamte Musik abspielen können.

Microsoft wird den Zune HD in Schwarz und Silber anbieten. Um an das Menü zu kommen, muss der Nutzer zunächst über den Bildschirm wischen – ähnlich als ob man einen Vorhang hochzieht.

Ganz wie beim iPod wird das Gerät über einen einzigen Knopf auf der Frontseite gesteuert. Darunter finden sich lediglich der übliche Anschluss sowie die Buchse für die Kopfhörer.

Offiziell stehen die Preise noch nicht fest, aber rechnen Sie mal mit rund 250 Dollar für die Version mit 16 GByte. Weitere Varianten sollen mit 32 und eventuell 64 GByte bestückt sein. Deren Preise in den USA und noch viel mehr in Deutschland sind noch nicht mal gerüchteweise bekannt.