Bug in Windows 7 aufgetaucht

EnterpriseSicherheitSoftware

Microsoft muss nur wenige Tage nach dem Verlassen der Beta-Phase einen gewichtigen Fehler in dem Code melden.

Doch es sieht derzeit nicht danach aus, wie das Unternehmen in einem Blog mitteilt, dass der Fehler besonders weit verbreitet sei oder ein ‘Showstopper’ sein könnte, ein Fehler also, der dazu führen könnte, dass Microsoft das Betriebssystem nicht, wie geplant, am 22. Oktober in die Läden bringt.

Der Fehler wurde auf verschiedenen Seiten gemeldet. Dabei nutzten die Experten einen nicht sonderlich verbreiteten Test für die Fehlersuche in festgelegten Platten. Unter bestimmten Voraussetzungen belegt Windows 7 für den Test den gesamten Speicher, was dann zum Absturz des Systems führt.

Die Reaktionen auf diesen Fehler fielen sehr unterschiedlich aus. Ein Experte sprach von einem tiefgreifendem Problem, eben einem Showstopper, andere maßen diesem Bug eher untergeordnete Bedeutung zu.

Microsoft prüfe laut eigenen Angaben den Vorfall, habe bisher jedoch den Systemabsturz noch nicht reproduzieren können.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen