Neues Open-Source-Helpdesk für mehr Effizienz

EnterpriseManagementOpen SourceSoftwareZusammenarbeit

Der Hersteller OTRS hat die gleichnamige Helpdesk-Software jetzt in der Version 2.4 veröffentlicht. Zu den herausragenden Neuerungen zählen ein völlig neues Management Dashboard für besseren Überblick und ein komplett neues E-Mail-Benachrichtigungsfeature, das im Admin-Interface event-basiert konfigurierbar ist.

Das Unternehmen nennt außerdem Zeitersparnis und Effizienzsteigerung im Service-Management als wichtige Themen in dem Stable Release OTRS 2.4.1.

E-Mails werden beim Schließen eines Tickets an den Kunden gesandt, beim Erstellen von VIP-Tickets für einen bestimmten Kundenkreis mit sehr hoher Priorität abgeschickt oder an eine bestimmte E-Mail-Adresse, etwa an ein Bereitschaftshandy, gesendet. Die jeweils zu berücksichtigenden Events, wie etwa Erstellung neuer Tickets, Ticketstatus-Update, Queue-Update, Erstellung neuer Artikel sowie der Inhalt der Benachrichtigungen sind frei über das Web-Interface konfigurierbar.

OTRS 2.4 erfüllt auch die Voraussetzung, um als Komponente eines revisionssicheren Gesamtsystems aus Hard- und Software zu fungieren: OTRS erlaubt eine ordnungsgemäße, vollständige, unveränderbare, nachvollziehbare und über einen Index wiederauffindbare Archivierung kaufmännischer wie steuerrechtlicher Daten.

Auch die Verschlüsselung der Kommunikation ist möglich. OTRS wird damit Compliance-Anforderungen gerecht, die für viele Unternehmen relevant sind. Das OTRS 2.4.1 Stable-Release ist auf die GNU Affero General Public License Version 3 umgestellt. AGPL v3 sorgt dafür, dass auch im SaaS-Einsatz von OTRS das Copyleft greift: so fließen auch bei allen OTRS Weiterentwicklungen im SaaS-Umfeld die Veränderungen in vollem Umfang in die Open-Source-Community zurück

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen