Geheime Einblicke in Microsofts Zune HD

CloudEnterpriseManagementProjekteServerSoftware-HerstellerWorkspaceZubehör

Noch vor dem Marktstart sorgt Microsofts Zune HD, derzeit vor allem in den USA, für Begeisterung. Bis es aber soweit ist – voraussichtlich Anfang September – muss der Möchtegern-iPod-Killer noch einige Tests über sich ergehen lassen. Unter anderem bei der US-Aufsichtsbehörde Federal Communications Commission wird der Player auf Herz und Nieren geprüft und dabei in seine Einzelteile zerlegt.

Die US-Kollegen von CNET hatten derweil exklusiv die Gelegenheit den Browser des Zune HD unter die Lupe zu nehmen. Er wurde zwar von Microsofts Internet-Explorer-Team entwickelt, erinnert aber stark an die Browser des iPod Touch und des iPhone und kann auch mit ähnlichen Gesten bedient werden.

Fotogalerie: Innenleben und Browser von Microsofts Zune HD

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Je nach Lage des Players wird der Browser im Hoch- oder Querformat angezeigt. Daneben zeigen die Bilder erste Einblicke in die Verwaltung der Bookmarks und die Funktionsweise der Touchscreen-Tastatur. Bemerkenswert an ihr ist vor allem, dass sich der Buchstabe der gerade gedrückt wird optisch “hervorwölbt”. So soll der Nutzer besser erkennen können, dass er den richtigen Buchstaben drückt, auch wenn dieser gerade vom Finger verdeckt ist.

Der US-Blog Gizmodo will derweil ebenfalls weitere Details erfahren haben. Demnach soll der Zune HD in einer 16-GByte- und einer 32-GByte-Version auf den Markt kommen und 219,99 beziehungsweise 289,99 Dollar kosten.