Die fittesten iPhone-Apps

EnterpriseJobsManagementMobile

Sommer, Sonne, Strandpromenade. Da will man natürlich in der Badehose ein wenig Format zeigen. Wir zeigen Ihnen fünf iPhone-Anwendungen, die die Pfunde purzeln lassen.

Wer sich von der neuen 100-Meter-Weltrekord-Zeit Ulain Bolts von 9,58 Sekunden in Berlin inspirieren ließ und jetzt einen Einstieg in die Welt des Sports sucht, kann getrost das iPhone zur Hand nehmen.

Wir zeigen Ihnen die iPhone-Apps, die für zusätzliche Motivation am Laufband, auf dem Hotelboden oder beim Treppensteigen sorgen.

LoseIt! Ist in erster Linie ein Ernährungsberater. Anhand einer umfangreichen Datenbank berechnet die Anwenung den Energiebedarf.

Wer einen schnellen Einstieg ins Krafttraining sucht, wird mit GymGoal ABC fündig. Die Stärke des Prgramms sind vor allem detaillierte Anleitungen für unterschiedliche Übungen speziell abgestimmt auf bestimmte Körperregionen.

iFitness ist so etwas wie ein persönlicher Fitnessberater und zählt die abgehaltenen Trainingseinheiten. Außerdem mit dabei zahlreiche Übungen, die ganz ohne Hilfsmittel auskommen.

Der FitnessBuilder ist nicht nur das teuerste Programm, sondern auch das umfangreichste, das derzeit in Sachen Fitness für das iPhone zu haben ist. Kalorien-Rechner, BMI-Skalen, Trainingseinheiten, Problemzonen und vieles mehr kommt mit dem Programm mit. Allerdings ist die Bedienung teilweise recht komplex. Das Programm braucht daher eine Einarbeitungszeit.

Der Renner unter den iPhone-Apps ist iTreadmill. Dieses Programm zählt dank Bewegungsmelder im iPhone die Schritte. Wer sich mit Treppensteigen und Joggen fit bekommen will, hat hier genau das richtige Programm.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen