Youtube-Gründer steigt bei Formel 1 ein

EnterpriseMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoziale Netze

Nach 40 Jahren will im kommenden Jahr wieder ein Team aus den USA in die Formal 1 einsteigen. Jetzt ist durchgesickert, wer der Hauptgeldgeber des Teams ‘US F1’ sein wird. Youtube-Gründer Chad Hurley. Er wolle sich aktiv in den Aufbau des Formel-1-Teams einbringen, heißt es in einem Statement des Multimillionärs.

“Ich bin begeistert, ein Teil des ersten amerikanischen Formel-1-Teams seit mehr als 40 Jahren zu sein”, drückte Youtube-Boss Chad Hurley seine Freude aus. “Von Anfang an an einem solch großen Projekt beteiligt zu sein, bietet enorme Möglichkeiten und ich freue mich US F1 dabei zu helfen, eine Vision und eine Unternehmensstrategie auszuarbeiten.”

Sein Antrieb für das Engagement sei ein großes Interesse an der Mischung aus Technologie, Design und Sport, wie sie die Formel 1 biete. Künftig will er seine Erfahrungen aus dem Aufbau von YouTube und mit sozialen Services im Allgemeinen in die Arbeit für US F1 einfließen lassen.

Er wolle bei US F1 Inhalte schaffen, die viele Menschen in aller Welt ansprechen und untereinander teilen bzw. gemeinsam ansehen können, wodurch sie sich wie ein Teil des Teams fühlen könnten. US F1 ist eines von drei neuen Teams, die in der kommenden Saison in der Formel 1 antreten wollen.