Sony nimmt Amazon Kindle ins Visier

CloudEnterpriseMobileServerWorkspaceZubehör

Sony will mit einem neuen elektronischen Lesegerät auf dem wachsenden digitalen Buchmarkt Branchenprimus Amazon das Leben schwermachen. Der japanische Konzern hat jetzt seinen E-Book-Reader ‘Daily Edition’ vorgestellt, als erstes Modell verfügt er über ein integriertes UMTS-Modem, über das man Bücher auch unterwegs herunterladen kann.

Im Gegensatz zu Amazons populärem Kindle bietet Sony seinen Reader in Verbindung mit einem Touchscreen-Bildschirm an. Der Konzern hofft, so die Dominanz von Amazon in diesem Segment zu brechen. Die bisherigen E-Book-Reader von Sony konnten nicht via Mobilfunk auf das Internet zugreifen, was als größter Nachteil gegenüber dem Kindle von Amazon gesehen wurde.

Daily Edition
Direkt-Angriff auf den Kindle: Sonys E-Book-Reader Daily Edition
Foto: Sony

Das etwa 18 Zentimeter große Lesegerät Daily Edition soll kurz vor Weihnachten zu einem Preis von 399 Dollar (rund 280 Euro) in die Läden kommen. Zu einem Verkaufsstart in Europa machte Sony keine Angaben.

Gleichzeitig stellte Sony die Version 3.0 seiner Bücherverwaltungs-Software eBook Library vor. Damit kann man E-Books kaufen und mit den tragbaren Lesegeräten synchronisieren. Neu ist ein Feature, mit dem man E-Books in Bibliotheken kostenlos ausleihen kann. Als Partner setzt man auf den Medien-Distributor OverDrive.