Sonys neuer Walkman-Player

ManagementWorkspaceZubehör

Sieht aus wie ein Handy – ist aber ein MP3-Player. Der Sony Walkman S540 ist als erster Sony Walkman mit eingebauten Lautsprechern ausgestattet. Die dafür nötige ‘Digital Linear Phase Speaker System Technology’ stammt ebenfalls aus dem Hause Sony.

Laut Hersteller soll diese Technologie den Klang der Mini-Lautsprecher verbessern und für “noch weichere und natürlichere Übergänge beim Abspielen von Musik” sorgen. Im Kopfhörer-Betrieb polieren die bereits bekannten Sony-Effekte ‘Clear Stereo’ und ‘Clear Bass’ den Klang auf. Das 2,4-Zoll-große Display des Sony Walkman S540 verfügt über eine Auflösung von 240 mal 320 Bildpunkten. Zur weiteren Ausstattung zählen ein UKW-Radio mit 30 Senderspeicherplätzen sowie ein eingebautes Mikrofon. Damit lassen sich unterwegs Sprachnotizen aufzeichnen.

Bei den kompatiblen Audio-Formaten gibt sich der S540 mit MP3-, WMA(DRM)-, ACC- und WAV-Unterstützung mit den gängigen Standards zufrieden. Auch die Wiedergabe von Videos beherrscht der kleine Player. Diese müssen im Format WMV oder MPEG-4 vorliegen. Alle Dateien können vom Computer aus einfach per Drag-and-Drop an den Walkman übertragen werden. Der lediglich 10,2 Millimeter dicke S540 ist in vier unterschiedlichen Farbvariationen ab September zu haben. Er kostet je nach Variante zwischen 130 (8 GByte) und 150 Euro (16 GByte).

Der eine oder andere wird sich sicher fragen, warum Sony immer noch auf seine Walkman-Serie setzt und fleißig einen MP3-Player nach dem anderen produziert. Es ist noch nicht einmal ein Jahrzehnt her, dass MP3-Player den Walkman sowie tragbare CD-Player vom Markt verdrängten. Die neuen Geräte waren winzig klein und handlich, der Speicherplatz wuchs schnell, so dass man seine ganze Musiksammlung darauf speichern konnte. In naher Zukunft ist absehbar, dass es immer weniger reine MP3-Player auf den Markt geben wird, stattdessen wird sich das Handy als multimedialer Alleskönner immer mehr durchsetzen.

Viele Hersteller müssen sich also der zunehmenden Konkurrenz durch Musikhandys erwehren. Da bildet Sony keine Ausnahme. Dazu kommt noch, dass Apple mit seinen iPod-Playern die Vorherrschaft unter den MP3-Geräten besitzt.

Außerdem zeichnet sich seit geraumer Zeit der Trend ab, dass immer mehr Musikhandys und immer weniger MP3-Player verkauft werden. Trotz dieses Trends werde der Markt für MP3-Player, laut den Marktforschern von iSuppli, aber nicht so bald verschwinden.