US-CIOs: “Mac OS X Snow Leopard ist irrelevant”

JobsManagement

silicon.de hat gestern die deutsche “CIO Jury” ins Leben gerufen. Wie die CIO Jury funktioniert, hat gerade unsere Schwesterpublikation TechRepublic gezeigt. Sie befragte amerikanische CIOs zum neuen ‘Mac OS X Snow Leopard’, das am 28. August auf den Markt kam.

Die Software verfügt unter anderem über eine native Unterstützung von Microsoft Exchange – dies könnte dazu führen, dass sich Business-Anwender mehr für Mac-Rechner öffnen. TechRepublic fragte: ‘Wird die Veröffentlichung von Mac OS X Snow Leopard dazu führen, dass Ihre IT-Abteilung mehr Mac-OS-X-Systeme anschafft?’ Die Antworten der ersten zwölf IT-Manager fiel eindeutig aus: ‘Nein’.

Auch aus den Antworten, die es nicht unter die ersten zwölf schafften, ging hervor: Snow Leopard wird die IT-Infrastruktur der meisten Unternehmen nicht verändern. Einige CIOs schrieben, der Einsatz von Macs sei in ihrem Firmennetzwerk einfach nicht sinnvoll. Manche IT-Leiter sagten, sie schätzten Mac OS X zwar persönlich, wollten es aber trotzdem nicht im Unternehmen einsetzen. Die ausführlichen Antworten sind hier nachzulesen.