IFA: Telefunken macht das iPhone zum Universalcontroller

EnterpriseNetzwerk-ManagementNetzwerke

Auf der IFA in Berlin gibt es heute so manches Schmankerl zu bestaunen, eines davon kommt von der Telefunken Holding AG. ‘Mediola’ ist ein neuartiges System, das Smartphones wie Apples iPhone und den iPod Touch in eine Universalfernbedienung (All-in-One-Remote) für die gesamte Medien- und Haustechnik im eigenen Heim verwandelt.

Das iPhone bedient damit künftig wahlweise Hifi-Anlage, Fernseher, Receiver, DVD-Player, Media Center, Heizung, Beleuchtung, Rollläden, Babyphone, Überwachungskameras oder auch die Gartenbewässerung. Hoffentlich hat man den Heimnetzwerkfreund Bill Gates davon schon in Kenntnis gesetzt!

Mediola Gateway
Das Mediola Gateway
Foto: Mediola

Praktisch alle Geräte, die man in der Wohnung bzw. im Haus schon in Betrieb hat, sollen sich problemlos integrieren lassen. Die Zusammenschaltung erfolge per Funk, Infrarot (IR) und WLAN über ein zentrales Gateway. Dadurch eigne sich Mediola nicht nur für Neubauten. Selbst “exotische Geräte” würden zum Beispiel über Funksteckdosen in die Steuerung einbezogen.

Auch Verknüpfungen seien möglich: So ließen sich auf einem PC gespeicherte Musik, Bilder und Videos via iPhone oder iPod gesteuert über die Hifi-Anlage und den Fernsehschirm in bestmöglicher Qualität wiedergeben.

“Mediola wird unseren Anspruch an ein komfortables Zuhause ebenso grundlegend verändern, wie das iPhone unsere Vorstellung von einem modernen Handy geändert hat”, zeigte sich der Telefunken-Vorstand Sergio Klaus-Peter Voigt überzeugt.

Die unter dem Markenname “Telefunken” angebotenen Produkte haben mit dem ursprünglichen Unternehmen nur noch den Namen gemeinsam.

Die Consumer-Edition von Mediola soll Anfang nächsten Jahres für unter 500 Euro auf den Markt kommen. Ab Sommer 2010 folgen eine Premium- und eine Profi-Edition für professionelle Medien- und Gebäudeprojekte.

Fotogalerie: Die Highlights der IFA 2009

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten