Neuer deutscher Mittelstandschef bei Microsoft

E-GovernmentJobsManagementProjekteRegulierungSoftware-Hersteller

Wenige Tage nach dem Wechsel von Microsofts langjährigem Mittelstandschef, Robert Helgerth, in die West-Europäische Mittelstands- und Partnerorganisation gab Microsoft auf der Deutschen Partnerkonferenz in Dresden dessen Nachfolger bekannt: Martin Berchtenbreiter, 39.

Er war seit 2006 als Senior Direktor OEM Deutschland und Mitglied der Geschäftsleitung tätig und wird ab dem 15. September 2009 das gesamte deutsche Mittelstands- und Partnergeschäft von Microsoft verantworten. Seit 1996 ist er bereits im Unternehmen.

Berchtenbreiter
Ab dem 15. September 2009 verantwortlich für das deutsche Mittelstands- und Partnergeschäft von Microsoft: Martin Berchtenbreiter
Foto: Microsoft

Der studierte Betriebswirt leitet seit drei Jahren den OEM-Bereich (Original Equipment Manufacturer), der alle Lizenzverträge mit PC-Herstellern, die Microsoft-Produkte auf ihren Rechnern vorinstallieren, umfasst. Nach verschiedenen Management-Positionen in den Bereichen OEM-Marketing, Business Management und Sales für den deutschsprachigen Raum und EMEA war er OEM EMEA Business Manager und zugleich verantwortlich für den Vertrieb in Südeuropa.

Mit Martin Berchtenbreiter hat GmbH, einen erfahrenen Manager für das wichtige Mittelstandsgeschäft gefunden:

“Martin Berchtenbreiter kennt unser Unternehmen, unsere gesamte Produktplattform und vor allem auch die Bedürfnisse unsere Kunden und Partner sehr gut. Ich bin überzeugt, dass er unser Mittelstandsgeschäft weiter ausbauen kann”, so Microsoft DeutschlandChef Achim Berg.