Exotische Zeitungen per Fingertipp

ManagementProjekteService-Provider

In Berlin, Hamburg und München kann man sich in Filialen von ‘k presse + buch’ etwa 850 Zeitungstitel aus 80 Ländern ausdrucken lassen. Angeboten wird der Print-on-demand-Dienst zum Beispiel an den Hauptbahnhöfen Hamburg und München sowie am Berliner Bahnhof Zoo.

Ob Irish Independent, Arab News oder San Francisco Chronicle – der Käufer sucht sich an einem Touchscreen-Monitor einen Zeitungstitel aus und hält nach wenigen Minuten das tagesaktuelle Exemplar in den Händen. Die Print-on-demand-Ausgaben werden im DIN-A3-Format ausgedruckt und in der Filiale geheftet.


Bild: Valora Retail Deutschland

Die Zeitungen sind in drei Preisgruppen erhältlich: für vier Euro, fünf Euro und sechs Euro. In welche Preisgruppe eine Zeitung eingeordnet wird, hängt unter anderem mit dem Umfang des Blattes und der geografischen Entfernung des Erscheinungsortes zusammen. Die New York Times kostet zum Beispiel sechs Euro, die Moscow News fünf Euro.

“Viele Kunden holen sich bei uns täglich ihre Zeitung aus der Heimat”, sagte Adrienne Schmidthals, Leiterin Marketing & Communication beim ‘k presse + buch’-Betreiber Valora Retail Deutschland. Man habe mit dem Service gute Erfahrungen gemacht und weitere Standorte im Blick.