Intel-Legende Pat Gelsinger geht zu EMC

EnterpriseJobsManagementNetzwerke

Nach 30 Jahren bei Intel wechselt der bisherige Technologie-Chef Pat Gelsinger zum Speicherspezialisten EMC. Dort übernimmt er die Leitung des neuen Bereichs “Infrastruktur-Produkte”, der im wesentlichen die Abteilungen Software und Storage zusammenfasst. Damit tritt er die Nachfolge von David Donatelli an, der am 1. Mai zu HP wechselte.

Der 48-jährige Gelsinger ist seit 30 Jahren für Intel in wichtigen Positionen tätig. Er war Chefarchitekt des 486-Prozessors, Intels erster Chief Technology Officer und zuletzt Co-General-Manager der Digital Enterprise Group, die mehr als die Hälfte des Konzernumsatzes erwirtschaftet. Als gelernter Ingenieur war Gelsinger auch an der Gestaltung des seit 1997 stattfindenden Intel Developer Forum (IDF) maßgeblich beteiligt. Zwischenzeitlich war Gelsinger auch als Nachfolger für Intel-Chef Paul Otellini gehandelt worden.

 Pat Gelsinger
Pat Gelsinger wechselt nach 30 Jahren den Arbeitgeber.
Foto: Intel

Nun sehen ihn Beobachter in der Rolle des neuen Kronprinzen bei EMC. “Gelsinger ist eindeutig in der Pole-Position für die Nachfolge von Joe Tucci”, meint beispielsweise Brian Marshall, Analyst bei Broadpoint AmTech.

Intel ändert unterdessen mit dem Abgang von Gelsinger seine Konzernstruktur. Sämtliche Produkt-Abteilungen sind nun unter dem Dach der Intel Architecture Group (IAG) angesiedelt. Die Leitung der IAG übernehmen Sean Maloney und Dadi Perlmutter. Maloney soll für das laufende Geschäft zuständig sein, während Perlmutter die Produktentwicklung verantwortet.