“FTP hat Nachteile”

EnterpriseManagementProjekteService-ProviderSoftwareSoftware-Hersteller

Das File Transfer Protocol (FTP) ist auf den ersten Blick kostenlos und sehr weit verbreitet – dennoch hat es Nachteile. Das sagte Wolfgang Bothe, CEO von Stonebranch, gegenüber silicon.de. Bothe setzt Managed File Transfer (MFT) dagegen.

silicon.de: Sie haben Stonebranch 1999 zusammen mit Gert Adolphsen und Nathan Hammond gegründet und sind seitdem CEO. Zuvor waren Sie CEO bei Beta Systems Software. Warum haben Sie Stonebranch gegründet?

Bothe: Bei Beta Systems konnte ich meine Ideen nicht so umsetzen, wie ich wollte. Mein Ziel war es, Software zu entwickeln, die es einem Nutzer ermöglicht, ein Maximum seiner bisherigen Infrastruktur weiter zu nutzen und diese um die fehlenden Komponenten zu ergänzen. Dazu tat ich mich mit Adolphsen und Hammond zusammen, zwei Experten auf diesem Gebiet.

Wolfgang Bothe
Wolfgang Bothe
Foto: Stonebranch

silicon.de: Wie viel Umsatz und wie viele Mitarbeiter hat Stonebranch heute?

Bothe: Wir haben vor zehn Jahren mit fünf Mitarbeitern angefangen und sind in dieser Zeit auf heute 173 Mitarbeiter gewachsen. Allein in diesem Jahr haben wir 28 neue Mitarbeiter eingestellt. Gleichzeitig haben wir jedes Jahr ein Umsatzwachstum von etwa 30 Prozent erzielt. Seit 2004 kommen wir ohne Venture Capital aus und sind seit 2005 auch profitabel, das heißt, wir stehen finanziell auf völlig eigenen Füßen.