Happy Birthday: Zehn Jahre Blackberry

EnterpriseManagementMobileWorkspaceZubehör

1984 gründete Mike Lazaridis, Student an der University of Waterloo, das auf Pager spezialisierte Unternehmen Research in Motion (RIM). 1999 wurde der BlackBerry präsentiert, er feiert damit dieser Tage seinen 10. Geburtstag. Wir begeben uns auf eine Zeitreise durch 10 Jahre voll Statussymbole für Manager.

Das Motto der jungen Firma lautete “Always On, Always Connected”. Das erste bekannte Produkt war der 1998 vorgestellte Inter@ctive Pager, der später auch als RIM 900 geführt wurde. Der RIM 950 von 1999 war der erste eigentliche Blackberry. Auf den RIM 950 folgte der 857 RIM Wireless Handheld inklusive dem Blackberry-Logo. Er wird heute deshalb oft als “Blackberry 1.0” bezeichnet.

Fotogalerie: Alles Gute! 10 Jahre Blackberry

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Aus ihm wurde im Jahr 2000 der aufgepeppte BlackBerry 5790. Er hatte schon alles, was einen echten Vertreter seiner Art auszeichnete: Empfang von E-Mails per Push-Dienst, Smartphone-Funktionen, wie Adressbuch, Kalender, To-do-Listen etc. und zusätzlich Handy-Funktionen. Der Benutzer muss sich nicht um die Synchronisierung der Daten kümmern. Er war ausgerüstet mit einem ARM 200 Mhz-Prozessor, 2 MB RAM, einfarbigem Display (160×160 Pixel) sowie GSM.

2001 folgte der BlackBerry 5810, 2002 kamen der 6710 sowie der 6720 auf den Markt. Der Autor dieses Beitrags schrieb im November des genannten Jahres auf ZDNet: “Die Java-basierten Blackberry 6710 und Blackberry 6720 kommen mit Lautsprecher, Mikrofon und Roaming-Möglichkeit auf den Markt. (…) Bei dem Modell 6720 handelt es sich um ein Dualband-Gerät für GSM/GPRS-Netze (900/1800 MHz-Frequenzbänder), das Geschäftsreisende in Europa und im asiatisch-pazifischen Raum nutzen können.”