NetApp erweitert sein Mittelstandsangebot

Data & StorageEnterpriseManagementNetzwerkeStorage

NetApp hat seine Einstiegsproduktfamilie FAS2000 erweitert. Das neue Mitglied der Familie, die FAS2040, ergänzt die bereits angebotenen FAS2020 und FAS2050 Systeme.

Mit bis zu 136 Terabyte ist das System für Windows Storage-Konsolidierungen und virtualisierte Umgebungen gedacht und weist Verbindungsmöglichkeiten für FC- und IP-SAN sowie Support für Ethernet- und SAS-Ports auf. Zudem ist es für die neue Version des NetApp Storage-Betriebssystems Data ONTAP 8 vorbereitet.

Darüber hinaus wurden die Preise für seine FAS2020 Systeme einschließlich der dazugehörigen Software gesenkt. Die aktualisierte Version der FAS2020 ist ab 6.400 Euro erhältlich.

“Mit der FAS2000 Serie bieten wir dem schnell wachsenden Mid-Size Enterprise (MSE)-Markt in Europa ein Spektrum vom Einstieg in Netzwerkspeicher über das mittlere Segment bis zum High-End”, so Alexander Wallner, Senior Director Germany bei NetApp. “NetApp deckt nicht nur die gegenwärtigen Anforderungen an IT-Projekte wie Windows Storage-Konsolidierung oder Server- und Desktop-Virtualisierung ab.”