Leitfaden zum Cloud Computing

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Wie wirkt sich Cloud Computing auf IT-Firmen und ihre Kunden aus? Welche juristischen und organisatorischen Fragen sind vor dem Einsatz zu klären? Welche Chancen bietet Cloud Computing? Antworten auf diese Fragen stehen im Mittelpunkt des neuen ‘Leitfaden Cloud Computing’ des Bitkom. Der Leitfaden ist kostenlos und richtet sich an Entscheider in Anbieter- und Anwenderunternehmen.

“Cloud Computing ist Evolution und Vision in einem: Die Kombination aus bekannten Technologien und neuen Konzepten bietet für die Geschäftsmodelle von IT-Anwendern und -Anbietern völlig neue Möglichkeiten”, sagte Martin Jetter, Präsidiumsmitglied des Bitkom. Cloud Computing werde die gesamte Informationswirtschaft, ihre Technologien und ihr Geschäft und somit auch die Beziehungen zwischen Anbietern und Kunden nachhaltig verändern. Nach Einschätzung des Bitkom zeichnet sich mit Cloud Computing eine Revolution in der Bereitstellung und Nutzung von IT-Leistungen ab.

Beim Outsourcing mit Cloud Computing werden IT-Leistungen bedarfsgerecht und flexibel in Echtzeit als Service über das Internet oder innerhalb eines Firmennetzwerkes bereitgestellt und nach Nutzung abgerechnet. Aus langfristig fixen Investitionen werden variable Kosten. Die IT-Leistungen können sich beziehen auf Software, Plattformen für die Entwicklung und den Betrieb von Anwendungen sowie die Basis-Infrastruktur, also etwa den Speicherplatz. “Heute erscheint es schwer vorstellbar, dass Unternehmen ohne hausinterne IT und Rechenzentren auskommen – in weniger als zehn Jahren wird das für eine Reihe von Unternehmen ganz normal sein”, sagt Jetter. Dann werden fast alle Unternehmen Cloud Computing nutzen – zumindest ergänzend.

Vom Einsatz von Cloud Computing profitieren demnach alle professionellen Anwender: Kleine und neugegründete Unternehmen können ohne große Investitionen ihre Ideen schnell und professionell via Internet realisieren. Zudem können sie sich einfach mit anderen Unternehmen virtuell zusammenschließen, um so ihre Produkt- und Service-Angebote zu erweitern und zu kombinieren. Mittelständler profitieren vom effizienten und schnellen Marktzugang im globalen Wettbewerb. Große Unternehmen können Bedarfsspitzen schnell und günstig abfedern. In solchen Firmen schwankt der Bedarf an Rechenkapazität sehr stark, derzeit ist die interne IT meist noch auf Spitzenlast ausgelegt.

Das Marktwachstum von Cloud Computing ist beeindruckend. Die Marktforscher von Gartner
bewerten den weltweiten Markt für das Jahr 2008 mit über 46 Milliarden US-Dollar. Bis 2013 soll dieser Wert auf über 150 Milliarden US-Dollar steigen. Deutschland hat noch Nachholbedarf. Hierzulande nutzen derzeit rund 7 Prozent der Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern Cloud-Services. Die Umsätze sollen laut TechConsult von derzeit rund 285 Millionen auf über 560 Millionen Euro im Jahr 2011 steigen. Das entspricht einem durchschnittlichen Wachstum von fast 37 Prozent pro Jahr – ein solcher Wert wird in kaum einem anderen Segment des ITK-Marktes erreicht. Der Bitkom-Leitfaden ‘Cloud Computing’ kann kostenlos aus dem Netz geladen werden.