Videokonferenz mit Weltraum-Technologie

EnterpriseManagementProjekteService-ProviderSoftwareSoftware-Hersteller

HP hat die Videokonferenz-Lösung ‘SkyRoom’ vorgestellt. Nach Angaben des Herstellers basiert die Anwendung auf Technologien, die von den HP Labs ursprünglich entwickelt wurden, um hochauflösende Fotos vom Mars zur Erde zu senden.

SkyRoom ermöglicht es demnach bis zu vier Personen, innerhalb eines Unternehmensnetzwerks Rich-Media-Inhalte in Echtzeit auszutauschen, etwa Office-Programme, Video-Streaming und interaktive 3D-Anwendungen. Die Software kostet 130 Euro, Abonnementkosten werden nicht fällig.

Die Lösung ist weltweit verfügbar und kann auf Workstations, Desktop PCs und Notebooks von HP oder anderen Herstellern eingesetzt werden, die die technischen Voraussetzungen erfüllen. Die Mindestanforderungen für die Verwendung von SkyRoom auf einem Standard-PC sind ein Intel Core Duo- oder gleichwerter Prozessor mit 2,33 GHz, 2 GByte Arbeitsspeicher sowie Microsoft Windows XP, Vista oder Windows 7.


SkyRoom
Quelle: HP

Ferner ist ein Breitband-Netzwerk mit einer Übertragungsrate von wenigstens 400 kb/Sekunde erforderlich. SkyRoom muss über eine Firmen-VPN betrieben werden, damit auch Systeme außerhalb der lokalen Firewalls eingebunden werden können. Auf den HP Workstations Z800, Z600, Z400 und xw4600 ist SkyRoom bereits vorinstalliert.