“Einfacher mobil arbeiten”

EnterpriseMobileNetzwerkeTelekommunikationWorkspaceZubehör

Versucht man sich als mobiler Mitarbeiter über Ethernet, WiFi, Dial-up oder 3G mit dem Internet zu verbinden, stößt man auf Probleme, sagt Dagmar Schneider, Director Sales DACH bei iPass, einem Mobile Access Provider.

“Zum Teil muss man konfigurieren, zum Teil SSIDs eintragen oder Web Keys vergeben.” Bei den verschiedenen Techniken gebe es unterschiedliche Login-Prozesse. Bei Problemen könne man nicht auf einen einheitlichen Ansprechpartner zurückgreifen. Zudem werde es teuer, wenn man Einzelhandelspreise oder im Ausland Roaming-Gebühren zahlen müsse. iPass habe eine Alternative in petto. Im Folgenden erläutert Schneider, wie diese technisch funktioniert.

[legacyvideo id=88072722]
Um das Video zu starten, klicken Sie bitte auf das Steuerelement.