Mietmodelle – Der Weg aus der Krise?

EnterpriseManagementMobileNetzwerkeTelekommunikation

Im Interview mit silicon.de erklärt Andreas von Meyer zu Knonow, Geschäftsführer und Leiter Geschäftsbereich Miete und Managed Services bei Avaya, die Vorteile von Mietmodellen im VoIP-Bereich für Unternehmen und gibt einen Marktausblick.

silicon.de: Warum bietet Avaya Mietmodelle an?

Knonow: Gerade in der derzeitigen wirtschaftlichen Situation vernachlässigen Unternehmen Investitionen in die Kommunikationsinfrastruktur, da sie der Meinung sind, bereits sehr kostengünstige und bewährte Kommunikationslösungen im Einsatz zu haben. Dabei müssen innovative Kommunikationslösungen nicht teuer sein. Das Mietmodell bietet zudem den Vorteil, dass Unternehmen die Miete im Vergleich zum Leasing nicht in der Bilanz darstellen müssen.

silicon.de: Viele Unternehmen wissen auch noch nicht so richtig etwas mit den Mietmodellen anzufangen. Viele Unternehmen scheuen sich noch davor diesen Weg zu gehen. Warum braucht denn ein Unternehmen solch eine Managed-Services-Lösung?

Knonow: Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Situation bieten unsere Lösungen Unternehmen jede Menge Vorteile. Zum einen gibt es da den ‘Total Cost of Ownership’ der Anlage. Wir managen diese Anlage unserer Kunden im Sinne eines Betreibers. Das heißt, wir stellen eine Anlage zur Verfügung, die Eigentum von Avaya bleibt und bieten weitere Dienstleistungen an. Neben der Bereitstellung bieten wir beispielsweise auch einen Umzugsservice für diese Anlagen an, denn Kunden im Mittelstand ziehen sehr häufig um. Ob nur ein neuer Arbeitsplatz oder ein neues Bürogebäude, die Anlage muss immer mit umziehen. In einem Managed Service-Modell kann der Kunde eine Pauschale pro Monat vereinbaren. Das ist ein Aspekt, den viele Kunden sehr schätzen, weil sie sich dann darum keine Gedanken mehr machen müssen.

In Zusammenarbeit mit großen Carriern bieten wir den Kunden im Rahmen der Managed Services die Garantie, dass sie immer zu den günstigsten Tarifen telefonieren. Was die Kunden endgültig von unserem Modell überzeugt ist, dass wir die Kosten der Telefonie transparenter machen können und bis zum einzelnen Arbeitsplatz darstellen. So wird die Telefonie messbar gemacht. Auch das Thema mobile Integration wird immer wichtiger.

silicon.de: Wie beraten Sie Ihre Kunden hinsichtlich der Mietmodelle?

Knonow: Wir beraten den Kunden nicht nur in technischen Belangen, sondern auch im Hinblick auf das zur Verfügung stehende Budget. Beispielsweise geben wir Hilfestellung bei der Entscheidung zwischen Miete, Managed Service, Kauf und Leasing. Oft wissen die Kunden bis zum letzten Moment nicht, ob sie kaufen oder mieten.