IDF Extrem: Superschlank und Oversized

CloudEnterpriseMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeServerSoziale Netze

Das Intel Developer Forum bewegt sich in diesem Jahr zwischen zwei Extremen. Rein optisch kann es gar nicht schlank und flach genug sein. Doch in die schnittige Verpackung pressen die Hersteller immer mehr Oberklasse-Ausrüstung und zeigen gleichzeitig, wie weit sich Social Networking treiben lässt.

Das Intel Developer Forum beweist eindrucksvoll, dass in der IT-Branche der Schlankheitswahn ausgebrochen ist. Schlank und mit abgeschrägten Kanten präsentieren sich nahezu alle ausgestellten Notebooks und Laptops. Gleichzeitig protzen sie mit üppigen Funktionalitäten für jeden Geschmack: Dolby Sourround Sound, TV via USB und vor allem Social Networking.

Fotogalerie: Dünne und dicke IDF-Highlights

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Ob Konferenz-System, Auto, der Fernseher mit dem Blackberry oder gleich die gesamte Umgebung mit dem Mobilgerät. Informationen aller Art werden miteinander verknüpft und sollen Informationsaustausch und –suche künftig leichter und schneller machen.

In den Intel Labs arbeitet man beispielsweise an der Internetsuche der Zukunft: Mobiles Gerät zücken, Ort fotografieren, den PC eine visuelle Suche durchführen lassen, die relevanten Daten empfangen – fertig. Auch Firmen-Meetings und Präsentationen sollen nach den Willen der Intel-Entwickler künftig ohne Beamer und Kabelsalat auskommen.

Fotogalerie: Intels IDF 2009 in San Francisco

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten