Erste Bilder von Microsofts Smartphones aufgetaucht

EnterpriseMobileProjekteSoftware-Hersteller

Immer mehr deutet darauf hin, dass Microsoft mit eigenen Geräten in den Smartphone-Markt einsteigen will. In den letzten Tagen sind verstärkt Details zum “Projekt Pink” durchgesickert. Als Hersteller wird Sharp gehandelt und der US-Blog Gizmodo hat erste Bilder veröffentlicht.

Vieles deutet darauf hin, dass Microsoft mit den Smartphones vor allem ein jüngeres Publikum ansprechen will. Dafür spricht vor allem die Optik: Auf einem der Bilder ist ein nahezu quadratisches Gerät mit abgerundeten Ecken zu sehen. Codename ‘Turtle’. Insgesamt wirkt das Gerät wie eine klobige Version des Palm Pre.

Turtle
Wie die Kinder-Version des Palm Pre: Das Modell Turtle
Foto: Gizmodo

Das Modell “Pure” präsentiert sich dagegen als traditioneller Slider. Markant sind aber auch hier die abgerundeten Ecken. Die Gehäuse bestehen in beiden Fällen aus Plastik. In beide Tastaturen ist eine Leertaste integriert, optimiert für das tippen von E-Mail und SMS.

Pure
Nicht ganz so kindlich aber immer noch knuffig: Das Modell Pure
Foto: Gizmodo

Kürzlich wurde berichtet, dass die Pink-Telefone mit integriertem Zune und entsprechendem App Store kommen werden. Weitere Details zur Markteinführung sind freilich nicht bekannt.