Neue Kollaborationslösung von Sun Microsystems

EnterpriseSoftwareZusammenarbeit

Mit der Java Communications Suite 7 erneuert Sun die Messaging- und Kollaborationsplattform, die vor allem auf die Bedürfnisse von großen Telekommunikationsunternehmen, Internet Service Providern und Konzernen ausgelegt ist.

Neu in der Version 7 ist die Unterstützung des CalDAV-Standards, was den Datenaustausch mit anderen Kalenderbearbeitungs-Clients wie Mac iCal und Mozilla Lightning ermöglicht.

Die native Synchronisation mit dem Kalender ist jetzt auf vielen mobilen Endgeräten wie dem iPhone verfügbar. Auch das Instant Messaging wurde auf mobile Endgeräte und andere IM-Netzwerke wie etwa AOL, MSN und Yahoo erweitert.

Die Indizierung und Suche im Messaging-Content wurde beschleunigt und schließt Anhänge mit Dateiformaten wie Adobe PDF, Microsoft Office, OpenOffice und einige populäre Bildformate mit ein. Ein erneuerter Convergence Web Client zur Nutzung der Java Communications Suite unterstützt nun ebenfalls die Indizierung und Suche in den Anhängen und ermöglicht den Zugang zu externer POP E-Mail.

Es werden alle marktüblichen Browser unterstützt, einschließlich Internet Explorer 8. Als Betriebssystemplattform kommt beim Messaging Server neben Solaris nun Red Hat 5 Linux hinzu, wie Sun mitteilt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen