DSAG-Vorstand bestätigt, Ziele für 2010 vorgestellt

E-GovernmentJobsManagementRegulierung

Die Mitgliederversammlung der deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) hat Prof. Dr. Karl Liebstückel ohne Gegenstimme als Vorstandsvorsitzenden bestätigt. In Bremen wurde zudem Mittelstands-Vorstand Dr. Gunther Reinhard für weitere zwei Jahre wiedergewählt.

Neuer Vorstand für das Ressort Schweiz ist Christian Zumbach, neue Schatzmeisterin ist Beate Werner. Nach den Vorstandswahlen stellte der Gesamtvorstand seine Ziele für das Jahr 2010 vor.

Für das kommende Jahr hat sich die DSAG vorgenommen, vor allem bei strategischen Themen Einfluss auf SAP zu nehmen. Dazu zählen u. a. die Einhaltung und Fortführung der Roadmap für SAP ERP, Transparenz der Modelle und Investitionsschutz hinsichtlich SAP BusinessObjects und SAP NetWeaver Business Intelligence, ein bedarfsgerechtes Support-Modell, die Weiterentwicklung der Branchenlösungen sowie eine ganzheitliche Roadmap für die SAP Business Suite und eine vereinfachte Benutzerführung. Darüber hinaus soll das Networking mit der SAP-Entwicklung verbessert und der Kontakt zu den Landesgesellschaften Österreich und Schweiz auf Managementebene intensiviert werden.

Ein weiteres Ziel besteht darin, die Zusammenarbeit mit führenden deutschen Wirtschaftsverbänden und dem internationalen Verbund der SAP-Anwendergruppen SUGEN zu intensivieren. Darüber hinaus gilt es, einen auf dem Jahreskongress gegründeten CIO-Beirat zu etablieren. Ziel des Gremiums ist es, Themen von strategischer Bedeutung aus Sicht der in der DSAG organisierten IT-Entscheider zu bündeln, zu formulieren und zu adressieren. Die eigenen Interessen des CIO-Kreises können somit besser gegenüber SAP vertreten werden.